Unternehmen

1892 Martin Buemann fertigt in Heissen bei Vogt Schreinerarbeiten und repariert Fenster und Holzgerätschaften.
1925 Übernahme der Firma durch Sohn Josef Buemann.
1959 Übernahme der Schreinerei Buemann durch Schreinermeister Karl Buemann.
1961 Karl Buemann baut in Heissen bei Vogt eine neue Produktionsstätte mit ca. 400 qm Produktions- und Lagerfläche.
1989 Übernahme der Schreinerei Buemann durch Glasermeister Karl-Heinz Buemann. Aus der Personengesellschaft Buemann wird die Fensterbau Buemann GmbH gegründet.
1994 Umsiedlung der Fensterbau Buemann GmbH in das neu ausgewiesene Industriegebiet in Vogt / Schachenstraße. Die Produktions- und Lagerfläche wird auf 1500 qm ausgedehnt.
2007 Neugründung der Buemann Personal Service GmbH.
Dez. 2007 Übernahme der Buemann Personal Service GmbH durch Dipl.-Kfm. Ralph-Ulrich Buemann.
2010 Eröffnung der Niederlassung in Ravensburg.
 

Selten waren die Unternehmen solch kurzfristigen Veränderungen unterworfen wie heute. Unternehmen, die sich erfolgreich am Markt halten, bzw. Ihren Marktanteil ausbauen wollen, brauchen eine sehr hohe Reaktionsgeschwindigkeit um kurzfristige Auftragsschwankungen sicher bewältigen zu können.

Der aus diesen Auftragsschwankungen resultierende Kosten-, und Zeitdruck bedarf innovativer Personalpolitik. Die Marktvorgaben machen die Flexibilisierung des Personaleinsatzes zu einem der wichtigsten strategischen Steuerungsinstrumente.

Die kurzfristige Kapazitätsausweitung, eine verlässliche Urlaubs- und Krankheitsvertretung sowie auch die kurzfristige Reduzierung des Personalaufwandes sind elementare Wettbewerbsvorteile, die in Zusammenarbeit mit einem modernen Personaldienstleister den Erfolg des Entleihunternehmens am Markt nachhaltig sichern können.